abonnieren verfolgen erleben
Die Sicht der Anwender auf eine Applikationsgeschwindigkeit wird oft nur als vage Aussage aufgenommen und somit nicht als Messwert akzeptiert. Aussagen wie z.B "es ist / war langsam" oder "es dauert/e ewig" sind oft an der Tagesordnung, aber auch nicht immer glaubwürdig oder nachweisbar.

Wenn nun also die nicht ganz so aussagekräftigen "Messwerte", in klare und zuverlässige Messwerte verwandelt werden können und dabei die Messdaten auch noch aufgeteilt werden können in "Client / Netzwerk / Server" ist das doch fantastisch, oder?

Wir haben schon viele Jahre Erfahrungen mit dem Thema Applikationsperformance und haben nicht nur bei Kunden eben die oben genannten Problembeschreibungen erhalten, sondern auch schon bei uns selbst. Aus diesem Grund überwachen wir selbst auch seit längerem die Applikationsperformance von z.B. Lotus Notes (IBM Notes) und unsere darauf aufbauenden Datenbanken.  

Anhand dessen möchte Ich Ihnen heute zeigen, wie Sie zu Messdaten kommen können, die Ihnen dabei helfen die Probleme aufzuzeigen und einzugrenzen.

Jede Messung, die den gleichen Ablauf wie ein Anwender durchführen soll, beginnt mit einer Klickstrecke:

 PDF Beispiel Klickstrecke

Jetzt benötigen wir einen  GeNiEnd2End Application Server und einen Client PC. Der Client PC sollte dieselbe Hardware / Software / Netzwerkanbindung und Beschränkungen wie andere Client PC haben.

Nun wird der ganze Ablauf der Klickstrecke mithilfe eines Skriptes (AutoIT oder Python) auf dem Client PC nachgebildet und dann in GeNiEnd2End als Skripting Test hochgeladen. Dieser Test wird dann in einem konfigurierten Intervall durchgeführt und die Messdaten werden mit Hilfe des GeNi Agenten, der auf dem Client PC installiert ist, an den Server gesendet.

 Konfiguration des Scripts in GeNiEnd2End

 Ablauf des Scripts als animiertes Gif

Sobald das Script erstellt (in diesem Fall ca. 4-6 Std. mit Tests) und in GeNiEnd2End eingeplant wurde, werden die Messdaten aufgezeichnet und zur Analyse bereitgestellt. Sie können auch Schwellwerte zu den einzelnen Transaktionen hinterlegen, so dass Sie dann einen Alarm bekommen, wenn dieser über- bzw. unterschritten wurde.

Auszug aus GeNiEnd2End 4.6 (Übersicht der Messdaten Lotus Notes Script)

Beispiel: Unterschied nach unseren Änderungen und 1 Jahres - Übersicht der Messdaten

      Legende: Blau ist die Clientzeit / Gelb die Netzwerkzeit / Rot die Serverzeit      

 

Unterschied der Messdaten Vor und Nach den Änderungen Unterschied der Messdaten Vor und Nach den Änderungen Unterschied der Messdaten Vor und Nach den Änderungen
 Transaktion Akte    Transaktion Searcher Open   Transaktion Kontakt

 Alle Transaktionen 1 Jahr

Wie man sieht, haben wir einige Änderungen durchgeführt, um die Zeiten zu verringern. Die Änderungen haben wir auch mit demselben Script in einer Testdatenbank zuvor erarbeitet bzw. überprüft.

Dass der Weg keine Einbahnstraße in Richtung "schneller" ist, sieht man an der Kontakt-Transaktion: Allerdings sind dort auch viele neue Funktionen eingeflossen.

(Akte von 1,6 Sek auf unter 1,0 Sek reduziert, Searcher Open von 6,4 Sek auf unter 4 Sekunden, Kontakt von 1 Sek auf 1,5 Sekunden erhöht und dann wieder auf 1,2 verringert) 

Leider können wir die Netzwerkzeit bei der Searcher Open Transaktion nicht beeinflussen, da diese durch die Funktion im IBM Notes Client entsteht, aber wir konnten den Client zumindest so konfigurieren, dass das Öffnen des Searchers parallel weiter läuft und der Anwender währenddessen schon arbeiten kann.

Der Pflegeaufwand für solch ein Script hängt natürlich davon ab, wie sehr sich Ihre Applikation ändert, bzw. ob viele Probleme auftreten (Fehlermeldungen usw.). Bei diesem Script waren es im letzten Jahr vielleicht 4-8 Stunden Pflegeaufwand, da wir sehr viel am Aussehen und am Umgang mit unseren Datenbanken geändert haben.

Von IBM Notes über Webseiten zu Citrix Applikationen, alles kann zur Erhebung von Messdaten genutzt werden. Fragen Sie uns doch einfach, wie wir Ihnen dabei behilflich sein können.

Natürlich können wir das Erstellen der Messungen / Analysieren oder Schulen, wie man Skripte erstellt, für Sie übernehmen:

 GeNiManage 
 GeNiEducate